Sinnlose Sauberkeit

Ich möchte mich zunächst einmal wiederholen und ein Bild sowie den Kommentar, den ich dazu schrieb, zitieren (Rubrik: Spraykünstler): Sinnlose Sauberkeit „Nachdem zuvor die gesamte Bundesrepublik gesmascht werden sollte, wendet sich der nächste Künstler an eine kleinere Zielgruppe. Und das auf eine sehr dezente Art. Der Schriftzug „Bullen töten“ wurde an die Hauswand eines Gebäudes gesprüht, das sich neben einer Polizeiwache befindet. Der Pfeil weist auf deren Eingang. Hier frage ich mich, warum man diese Wand und nicht die des Reviers gewählt hat. Fehlender Mut? Ich möchte hier niemandem etwas unterstellen. Eigentlich gefällt mir das kleine Wesen auf dem Briefkasten auch besser.“ So. Und nun bin ich gerade dabei, mich tierisch aufzuregen. Worüber? Nun, ich hatte damit gerechnet, dass sich irgendwann einmal jemand dazu verpflichtet fühlt, das gigantische „Bullen töten“ von der Wand zu entfernen. Und tatsächlich: Eine Reinigungsgruppe rückte an und begann ihre Arbeit. Doch was kam dabei heraus? Sinnlose Sauberkeit Man hat das verdammte kleine lustige Wesen vom Briefkasten entfernt! Das „Bullen töten“ thront dagegen weiter auf seinem Wandsitz und krault sich die Ziegel. Großartige Arbeit. Wer auch immer die spa-zone Redaktion durch Entfernung amüsanter Wandgemälde ärgern wollte, hat es geschafft.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.