Blutspende-Aktion

An meiner überaus geliebten und mehr als tollen, genialen, coolen, tollen, coolen, genialen, klasse, coolen, genialen und überaus genialen Schule, die überhaupt nicht darauf aus ist, möglichst viele und gute Nachrichten über sich in der Zeitung zu sehen hat, so toll wie sie ist, eine Blutspende-Aktion veranstaltet, bei der alle volljährigen Schüler, wenn sie wollen, sich einen halben Liter Blut abzapfen lassen können. Nach diesem überaus perfekten Satz kann ich eigentlich nicht mehr viel dazu sagen. Darum sage ich noch ein paar Sachen dazu. ich habe da mitgemacht. Die Gründe dafür sind natürlich die, dass ich Menschenleben retten möchte, nicht die Tatsache, dass ich, was ja nicht stimmt, sadistisch veranlagt bin und alles mal ausprobieren möchte. Jedenfalls habe ich diese Prozedur über mich ergehen lassen. Man will ja mal alles ausprobieren.

Gerade als ich drankam, sprach mich ein Reporter der Lüdenscheider Nachrichten an. Er wollte ein Foto davon machen, wie ich eine Nadel in den Arm gestochen bekam. Natürlich stellte ich mich sofort dafür zur Verfügung… ich bin ja schließlich Mediengeil. Und wie sich später zeigen sollte, was das eine gute Entscheidung. Warum? Das werde ich euch nicht verraten. Denn heute war das Bild von mir tatsächlich inner Zeitung. Fand ich geil. Hab erst mal Sex mit einem Pinguin gehabt. Und dann hatte ich beschlossen, das hier mal zu erwähnen.

Was ich außerdem noch mache: Ich werde dem Typen, der das Foto gemacht hat, eine Mail schreiben. Er soll mir das Bild mal in Groß zuschicken. Dann gibt es mal wieder ein neues Wallpaper ;) Aber momentan gibt es hier erst mal nur den Zeitungsartikel. Viel Spaß damit.

Blutspende-Aktion

Für alle Leute, die geil auf mich sind: hier noch mal das Bild von mir in Großaufnahme ;)

Blutspende-Aktion

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.