Lüdenscheid #6 – Sinnlos: Der Rosengarten

Hier jetzt eine umfangreiche Beschreibung des Rosengarten. Dabei handelt es sich um einen Ort, der früher mal schön aussah. Da waren im Garten nämlich noch Rosen. Und es war ein garten, also mit so grünen Dingern und verwildert und so. Ihr wisst schon.

Das hat man jetzt aber alles abgerissen und stattdessen dann eine große Betonmasse mit Treppen und Wasser hingebaut. Da das total beschissen ist haben sich die Erbauer gedacht „lass doch noch richtig viel Geld dafür ausgeben“ und haben das auch prompt umgesetzt indem sie überall komisches Licht und Sachen hingebaut haben. Hier also der Bericht über den Rosengarten:

Dieses Bild bietet sich einem, wenn man auf den Rosengarten zugeht. man erkennt auf der linken Seite große, helle Laternen, die irgendwie komisch aussehen…

Lüdenscheid #6 - Sinnlos: Der Rosengarten

Wenn man den Rosengarten jetzt betritt bekommt man gleich einen Schrecken, da das alles hier irgendwie wie auf einem Flugfeld aussieht. Bei diesen kleinen Lämpchen handelt es sich aber nicht wie man zuerst denkt um eine Flugfeldmarkierung sondern um Treppen, in deren Stufen kleine Lichter eingebracht sind. Sehr sinnvoll.

Lüdenscheid #6 - Sinnlos: Der Rosengarten

man erkennt hier noch einmal ein paar Bilder von den Treppen. Wie auf dem ersten Bild klar wird sind die Lichter ziemlich unpraktisch, da man beim besteigen der Treppen direkt in die Lampen sieht und sich nicht mehr wirklich orientieren kann.

Lüdenscheid #6 - Sinnlos: Der Rosengarten

Wenn man es jetzt aber die Treppen hinaufgeschafft hat bekommt man einen Überblick über den Rosengarten. Und wer jetzt sagt, dass das irgendwie toll aussieht, wird von mir eigenhändig erschossen. Für mich ist das hier eine beleuchtete Steinplatte. Früher, als es hier noch verwilderter war, gefiel es mir um einiges besser.

Lüdenscheid #6 - Sinnlos: Der Rosengarten

Dies ist ein Pferd. Nein, natürlich kein echtes. OK, vielleicht war es mal echt und lebendig bis man es in flüssiges Metall geschmissen hat, doch da will ich jetzt nicht weiter drüber nachdenken. Jedenfalls steht es hier auf dem Rosengarten und bedeutet irgendwas, was ich aber vergessen habe.

Lüdenscheid #6 - Sinnlos: Der Rosengarten

Persönlich habe ich nichts gegen dieses Ding, da es schon im alten Rosengarten stand. Dort hatte es aber irgendwie mehr sinn, da dort noch Pflanzen waren, die es quasi fressen konnte. Doch jetzt sieht es eher so aus als ob es in dieser trostlosen Ecke, wo ein reingestellt wurde (man übersieht es fast) bald zugrunde geht, da es auf dem steinernen Boden kein Fressen findet. Vielleicht werde ich eines Nachts mal dort hingehen und den Boden aufreißen und Gras anpflanzen… das kann man doch nicht durchgehen lassen!

Lüdenscheid #6 - Sinnlos: Der Rosengarten

Ein „Bekannter“ zeigt mir, was man mit dem Pferd noch alles für interessante Dinge anstellen kann…

Lüdenscheid #6 - Sinnlos: Der Rosengarten

Was in einem Betonklotz nicht fehlen darf: Wasser. Auch dafür wurde hier gesorg. Man mag jetzt denken „Ja gut, ein kleiner Brunnen auf so nem Ding wird ja nicht schaden“ und das stimmt auch. Auf den ersten drei Bilder ist Wasser zu erkenne. Eine angelegte Wasserfläche eben mit diesen traditionellen Dingern, die da so raussprudeln. Springbrunnen oder so. Egal wie das heißt. Diese Wasserflächen wurden natürlich (haha) beleuchtet, damit man nachts nicht reinfällt (wenn man von den Treppen geblendet wurde).

Lüdenscheid #6 - Sinnlos: Der Rosengarten

Man kann jetzt sagen, dass das ja noch nicht schlimm ist. NOCH stimmt das auch. Der Knüller kommt jetzt: Es gibt dort tolle Wasserspiele.

Lüdenscheid #6 - Sinnlos: Der Rosengarten

Wie man sich das vorstellen kann? Ganz einfach: Ein großer Wasserpott (der mit dem Springbrunnen) steht oben auf den Treppen. Der andere dann unten. Und jetzt fließt ein Flussähnlicher Wasserstrom von oben nach unten (siehe Bild 4). Der Wasserstrom kann jetzt aber reguliert werden! Das heißt, oben befindet sich eine Klappe, die man entweder auf oder zumachen kann. geöffnet fließt eben mehr Wasser nach unten, als geschlossen. Sinnvoll. Gute Investition, da man dadurch ja… ja, WAS kann?

Lüdenscheid #6 - Sinnlos: Der Rosengarten

Ich habe keine Ahnung was das bringen soll. Es mag vielleicht für Kleinkinder ganz spaßig sein, etwas zu öffnen und zu schließen… aber das hält nie für lange Zeit.

Lüdenscheid #6 - Sinnlos: Der Rosengarten

Dieser „Wasserstrom“ wird übrigens auf seinem Weg noch in mehrere kleinere Kanäle geleitet, die man auch noch steuern kann (Leider habe ich da momentan noch keine Bilder für, werde die aber sicherlich noch nachliefern).

Lüdenscheid #6 - Sinnlos: Der Rosengarten

Alles in allem ist das meiner Meinung nach rausgeschmissenes Geld, da ein regulierbarer Fluss irgendwie sinnlos ist an solch einer Stelle…

Lüdenscheid #6 - Sinnlos: Der Rosengarten

Der „Fluss“ und die „Wasserspiele“ sind aber noch nicht alles. Was JETZT kommt ist nämlich ABSOLUT sinnlos. An einem anderen Wasserbecken (ja, da ist noch eins…) stehen komische metallene Dinger.

Lüdenscheid #6 - Sinnlos: Der Rosengarten

Und ich muss ausnahmsweise zugeben, dass mir nichts anderes einfällt um diese Dinger zu beschreiben. Es sind nämlich komische metallene Dinger. Auf den drei Bildern links kann man sie sehen und ich würde gerne mal wissen, was das sein soll.

Lüdenscheid #6 - Sinnlos: Der Rosengarten

Man kann sich an eine Seite dieser Dinger stellen und einen Hebel hoch und runter bewegen. Dadurch wird auf der anderen Seite eine komische Platte ins Wasser gehauen, die an jedem Ding befestigt ist.

Lüdenscheid #6 - Sinnlos: Der Rosengarten

Was das bewirkt? Es macht platsch. Warum? Na, weil ein metallenes Ding ins Wasser schlägt. Wozu DAS jetzt gut ist weiß ich absolut ist. Wenn man ein „Platschen“ hätte erzeugen wollen hätte man einfach einen großen Steinhaufen neben das Wasserbecken stellen sollen mit einem Schild „Zum Platschen bitte reinschmeißen“ und schon hätte man den gleichen Effekt.

Ich habe also wirklich keine Ahnung, was das für Dinger sind. Ich würde es gerne mal wissen… aber ich vermute mal, dass das „Kunst“ ist…

Es folgt ein Mülleimer. Warum ich da jetzt ein Foto von gemacht habe? Nun, wenn man in den Hintergrund, links von dem Mülleimer, schaut, sieht man ein „Bodenlicht“. Diese Dinger hasse ich schon von Anfang an und ich habe dieses Foto nur hier hingestellt, um das noch einmal zum Ausdruck zu bringen.

Lüdenscheid #6 - Sinnlos: Der Rosengarten

Wenn man genau hinsieht erkennt man auch, dass das Bodenlicht einen Baum beleuchtet. Boah. Krass. Außerdem ist es fast komplett mit Büschen zugewachsen… verdammt… jetzt erkennt man den Baum gar nicht mehr richtig…

Das folgende Ding steht auf einer leicht erhöhten Plattform. Ich beschreibe es kurz. Es ist ein metallenes, ca. 1,50 Meter hohes, silbriges Ding, auf dessen Spitze sich ein rundes, verglastes Ding befindet, in dem sich ebenfalls ein Ding aufhält, welches auch aus Glas ist. Wenn ihr nach dieser Beschreibung immer noch nicht wisst, was das Teil bringen soll, kann ich euch da leider auch nicht weiterhelfen. ich weiß es selber nicht!

Lüdenscheid #6 - Sinnlos: Der Rosengarten

Eine vermutung ist, dass man da durchgucken soll. Wenn man das tut, passiert aber auch nicht wirklich interessantes. Ich hab das mal ausprobiert, aber es hat nichts gebracht. Man erkennt das geliche wie auf demletzten Bild auch. Also unglaublich, gigantisch und genial.

Lüdenscheid #6 - Sinnlos: Der Rosengarten

Vielleicht sollte das irgendwas mit den beleuchteten treppen machen oder so (Licht brechen oder ähnliches) aber man hätte da ein Handbuch beitun sollen, damit man weiß, wie man es benutzt…

Lüdenscheid #6 - Sinnlos: Der Rosengarten

So… das war der große Bericht über den Rosengarten. Ich hoffe, ihr findet ihn jetzt genauso genial wie ich und werdet ihn ganz oft besuchen… *kotz*

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.