Godzilla vs. Octopus & Friends In The Swimbath

Es war ein ganz normaler Morgen. Sie Sonne lachte, kleine Wölkchen bedeckten den Himmel und die Wiesen dufteten nach Heiterkeit. In diesem Moment sprang ein kleiner Goldfisch in eine Toilette und verschwand. Durch radioaktiven Müll in der Kanalisation mutierte er und wurde 20 Meter lang und 8 Tonnen schwer. Aus Wut über die Mutation und die Menschheit schwamm er umgehend nach Afrika um dort unschuldige afrikanische Ureinwohner zu terrorisieren. Diese nannten ihn von nun an „Pik-Pik-Uh-Haha“. Da all dies aber fern ab unserer Zivilisation geschah, interessierte es niemanden.

Dass ein Krokodil ebenfalls in eine Toilette sprang, 21 Meter lang und 9 Tonnen schwer wurde und den Goldfisch fraß, interessierte aufgrund der Tatsache, dass es nicht passierte, da Krokodile nicht so gut springen können, noch viel mehr niemanden.

Man sollte vielleicht noch erwähnen, dass nach dem Goldfisch noch ein Känguru in die gleiche Toilette sprang. Dieses mutierte aber nicht, sondern starb auf der Stelle. Wäre es nicht gestorben, sondern mutiert, hätte dies aber zumindest den Goldfisch nicht interessiert, denn Kängurus fressen keine Fische.

Fernab von all den Fischen, Krokodilen und Kängurus tauchte plötzlich Godzilla irgendwo aus dem Meer auf und terrorisierte ein Schwimmbad. Er tötete dabei unzählige unschuldige Menschen und hinterließ somit unzählige trauernde Familien.

Durch all dieses töten verfiel Godzilla in einen Blutrausch und tötete weiter unzählige unschuldige Menschen. Aus Wut kotzte er zudem ein wenig Atommüll in eine Schwimmbadtoilette. Da der Zufall gerade in einem Hotel in der Nähe übernachtete, lebte genau in dieser Toilette ein kleiner Octopus. Durch Godzillas Atomkotze mutierte der kleine süße Octopus aber in einen großen gefährlichen Octopus mit Tausendmillionen Armen, rot leuchtenden Augen, Elefantenstoßzähnen und einem Arsch so groß wie das Ozonloch. Während der Mutation und dem dadurch eingeleiteten rasanten Wachstum wurden unzählige unschuldige Menschen zerquetscht und zerstampft.

Godzilla fühlte sich durch das Morden des Anderen herausgefordert und griff den Octopus an. Die beiden Monstren lieferten sich eine spektakuläre Verfolgungsjagd in der Wasserrutsche, bei der unzählige unschuldige Menschen starben. Am Ende erwischte Godzilla den Octopus und fraß ihn. Die vielen Tentakelbeine zog er sich wie Spaghetti durch den Mund, wodurch die übrigen Octopusgedärme durch die Gegend geschleudert wurden und panisch weghinkende Rentner erschlugen. Als Beilage zu den restlichen Innereien bediente sich Godzilla an dem reichhaltigen Angebot an Frauen und Kindern.

Genau in diesem Moment stellte sich aber heraus, dass der Goldfisch, der die afrikanischen Ureinwohner terrorisierte, eigentlich der Anführer des Octopus war. Durch telepathische Fähigkeiten, die er bei seiner Mutation erhielt, bemerkte der Goldfisch den Tod seines Kameraden. Vor Wut erschien er an irgendeiner Stelle der Erde, an welcher gerade ein riesiges Fest abgehalten wurde und tötete alle Millionenmilliarden unschuldigen Gäste. Doch Godzilla hatte den Goldfisch gewittert und erschien nun ebenfalls auf dem Fest. Er tötete alle bereits toten Gäste ein weiteres mal.

Um gegeneinander zu kämpfen verließen die beiden Monstren das Gebiet und betraten eine neue Gegend. Hier fand ebenfalls ein Fest statt, welches aber noch größer war, als das vorherige. Der Kampf der beiden Monstren begann und forderte unzählige Trilliarden Menschenleben.

Mit der Zeit wurde das Kämpfen aber ein wenig langweilig und um sich ein wenig abzulenken töteten Godzilla und der Fisch unzählige unschuldige Menschen um aus deren Leichen einen Fußball zu bauen sowie ein riesiges Tor, um so ein bisschen Ball zu spielen. Während dem Spiel töteten sie unbewusst unzählige unschuldige Menschen.

Doch plötzlich erschien ein riesiger Octopus, welcher dem Spiel der Beiden zuschauen wollte. Er setzte sich auf ein riesiges Hochhaus, welches unter dem unglaublichen Gewicht zusammenbrach und unzählige unschuldige Menschen unter sich begrub.

Erst jetzt stellte es sich heraus, dass es sich bei dem Octopus um den Onkel vom Bruder der Mutter vom Vater des besten Freundes des kurz zuvor von Godzilla getöteten Octopus handelte. Er hatte alles mitangesehen und wollte sich nun an Godzilla rächen, indem er damit begann, wahllos Menschen zu töten. Da Godzilla dieses „Zwei gegen Einen“ ziemlich unfair fand, tötete er unzählige unschuldige Menschen sowie ein Hundebaby in einem Auto.

Um Godzilla zu besiegen gab der Goldfisch dem Octopus den telepathischen Befehl, sich in ein großes Ding zu verwandeln. Um die Mutation einzuleiten benötigte der Octopus aber das Blut unzähliger unschuldiger Menschen, welches er sich durch das Töten derselben auch sofort besorgte. Er mutierte zu dem Ding, griff Godzilla an und schleuderte ihn ins Weltall. Doch Godzilla hatte Glück und prallte am Mond ab, wodurch er zurück auf die Erde katapultiert wurde und auf Indien landete. Dabei hinterließ er einen gigantischen Krater, was unzählige Menschenleben forderte.

Während sich Godzilla wieder aufrappelte und von dem Sturz erholte, töteten der Fisch und das Ding im Hintergrund eine Gruppe Kindergartenkinder.

Da die beiden abgelenkt waren schlich sich Godzilla an sie heran und zerfetzte das Ding. Die umherfliegenden Einzelteile zerschmetterten unschuldige Menschen. Der Fisch flüchtete in den Pazifik und zerstörte dabei fünfzigtausend Kreuzfahrtschiffe, die mit süßen Katzenbabys beladen waren, die in ein Tierheim verfrachtet werden sollten.

Godzilla verfolge den Fisch um ihn wieder aus dem Pazifik zu werfen. Doch er verwechselte ihn mit einer Gruppe bestehend aus rein zufällig noch lebenden Megalodons, welche er packte und aus dem Pazifik warf. Sie landeten auf einer Gruppe unschuldiger Menschen, welche von ihnen zerschmettert wurde. Aus Frust über das Nichtfinden des Goldfisches fing Godzilla alle Pandas auf der Erde ein, tötete sie und rottete sie somit aus.

Nach dem Pandatöten suchte Godzilla den Goldfisch weiter. Auf seiner suche tötete er wahllos Menschen. Plötzlich sah er den Goldfisch und beschoss ihn sofort mit seinem Atomatem. Dieser Attacke hielt der Fisch nicht stand und explodierte. Die Explosion löste eine gigantische Flutwelle aus, die die halbe Erde überflutete und unzählige unschuldige Menschen tötete. Doch Godzilla nähte den Fisch wieder zusammen und beschoss ihn ein weiteres mal. Erneut explodierte der Goldfisch und eine weitere Flutwelle überschwemmte auch den Rest der Erde. Wieder starben unzählige unschuldige Menschen.

Da Godzilla gewonnen hatte zog er sich in das sich nun überall befindende Meer zurück. Dabei tötete er noch ein paar Frauen und Kinder. Die Welt war gerettet.

ENDE

Danke an Jumperman für das produktive Gespräch

Danke an Terence für das Hundebaby und die Katzenbabys

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.