www.spa-zone.de
Unterstützt mich bei Patreon
Lilafurzgeblümt
Im Genürsel Nummer 25 zum Thema "Farben" kam ich auf die Farbe Lilafurzgeblümt zu sprechen. Diese Farbe war eine Scherzfarbe, die damals in meiner Grundschulklasse gerne genutzt wurde, um Spaß zu verbreiten. Wer die Farbe bei uns zuerst verwendet hat, weiß ich leider nicht mehr. Ich weiß nur, dass ich es nicht war. Nach dem Genürsel musste ich immer wieder an Lilafurzgeblümt denken. Wie genau sieht diese Farbe aus? Wie hat man sich das vorzustellen, dieses Lilafurzgeblümt? Ich begann, alle möglichen Theorien aufzustellen und fühle mich geradezu verpflichtet, hier meine Ergebnisse zu präsentieren.

Ich habe im weiteren Verlauf dieser Rubrik meine Herangehensweise an der Begriff Lilafurzgeblümt Schritt für Schritt aufgeschrieben. An einigen Stellen musste ich etwas heruminterpretieren. Seht es euch einfach selbst an und vielleicht kommt ihr ja auch auf eigene Ideen, wie man die Farbe Lilafurzgeblümt darstellen kann.

Google

Zunächst die offensichtliche Herangehensweise. Was findet man per Google über die Farbe heraus? Nun, nicht viel Hilfreiches. Es zeigt sich lediglich, dass der Begriff auch heute noch bekannt ist und genutzt wird. In der Regel immer dann, wenn man sagen will, dass die Farbe bei irgendetwas egal ist. Beispiel: "Egal, welche Farbe du willst, alles ist möglich. Schwarz, Gelb, Lilafurzgeblümt, alles machbar." Vorstellen können wir uns die Farbe dadurch aber nicht.

Nach der Textsuche gab ich den Begriff in die Bildersuche ein. Ich hoffte, die Interpretationen anderer Leute zu finden, leider erfolglos. Das Suchergebnis half kein bisschen weiter.

Lilafurzgeblümt

Ich musste mich also selbst und alleine an die Sache heranwagen. Dies hatte ich aber, um ehrlich zu sein, von Anfang an erwartet.

Lila

Kommen wir gleich zur ersten wichtigen Definition. Was genau ist eigenlich Lila? Befragt man Wikipedia, erhält man folgende Antwort (Eine kleine Anmerkung: In der Wikipediadatenbank ist der Begriff "Lilafurzgeblümt" nicht verzeichnet.):

"Violett ist ein Farbreiz, dessen Absorptionsmaximum vom kurzwelligen Ende des sichtbaren Lichtes, dem UV, bis etwa 425 nm reicht. Licht mit dieser Eigenschaft kann auch als Körperfarbe remittiert sein. Im normalen Sprachgebrauch werden die Farbnamen Violett und Lila zwar überdeckend für Farbtöne zwischen Rot und Blau genutzt, Violett ist jedoch der "reine kurzwellige" Farbreiz, während Lila eine gebrochene Farbe im Rotblau beschreibt." (Quelle)

Wikipedia definiert die Farbe Lila mit dem Farbcode #9932CC, den ich so übernehme. Demnach ist das hier Lila:

Lilafurzgeblümt

Die Lila-Definition wäre damit abgeschlossen. Natürlich war das noch der leichteste Abschnitt auf der Suche nach Lilafurzgeblümt.

Furz

Welche Farbe hat ein Furz? Bevor ich dieser wichtigen Frage nachgehe, muss erst noch etwas Anderes geklärt werden. Bedeutet "Lilafurz" nun, dass wir zwei getrennte oder zwei zusammengemischte Farben haben? Die Fußballmannschaft Borussia Dortmund wird zum Beispiel als "schwarzgelb" bezeichnet. Folgendes Bild zeigt das Problem dieser Bezeichnung.

Lilafurzgeblümt

In Variante A sehen wir beide Farben getrennt voneinander, in Variante B dagegen wurden beide Farben miteinander vermischt. Bei Borussia Dortmund ist natürlich von Variante A die Rede. Aber wie sieht es bei Lilafurzgeblümt aus?

Um ehrlich zu sein, gibt es hier kein Richtig oder Falsch. Im Grunde müssen beide Fälle berücksichtigt werden. Darum werde ich im Folgenden auch immer beides abbilden. Variante A trennt dabei die Farben voneinander, Variante B vermischt sie.

Kommen wir nun zum Furz und einem großen Problem. Ich habe in meinem Leben viele Studien bezüglich der Farbe von Fürzen durchgeführt, bisher jedoch ohne eine nennenswerte Erkenntnis vorweisen zu können. Auch nach ausgiebigen Gesprächen mit meiner Frau, die an den meisten Experimenten dieser Art mal freiwillig, mal unfreiwillig teilhaben durfte, kam ich zu keinem zufriedenstellenden Ergebnis.

Aus diesem Grund habe ich angenommen, dass ein Furz eine kotähnliche Farbgebung hat. Ich beziehe mich hier auf gesunden Kot, der meiner Meinung nach in etwa diese Farbgebung hat (Farbcode (hihi, Farbkot): #874d25, ermittelt durch das Abgleichen mehrerer aufschlussreicher Ergebnisbilder nach der Google-Bildersuche "gesunder Kot".):

Lilafurzgeblümt

Es ist schwer, sich hier auf eine genaue Farbe festzulegen, jedoch bin ich mit der von mir gewählten zufrieden und fühle mich gut dabei, sie im weiteren Verlauf dieser Analyse weiterzuverwenden.

Nun ist es aber alleine mit der Farbgebung nicht getan, schließlich ist die Farbe für einen Furz viel zu kräftig. Ich versuche, das anhand eines gezeichneten Beispiels zu verdeutlichen. Meistens sehen gezeichnete Fürze so aus:

Lilafurzgeblümt

Ersetzen wir das Schwarz durch die gewählte Farbe, kommen wir zu diesem Ergebnis:

Lilafurzgeblümt

Nun handelt es sich hier aber um eine ernstzunehmende und unter professionellen Bedingungen durchgeführte Untersuchung. Ein Furz besteht nicht aus vier Strichen. Ein Furz ist eher eine Wolke, die sich langsam von ihrem Austrittspunkt entfernt und von dort aus ausbreitet. Eine solche Wolke zum Beispiel:

Lilafurzgeblümt

Es ist aber klar zu erkennen, dass das alles andere als nach einem Furz aussieht. Schaut man sich das Bild genau an und ist ehrlich zu sich selbst, erinnert es einen eher an Durchfall. Aus diesem Grund habe ich die Deckkraft des Furzes um 60% verringert. Nun sieht es schon eher so aus, als würde ein Gas und keine Flüssigkeit austreten.

Lilafurzgeblümt

Da ich mit dem Ergebnis zufrieden bin, werde ich die auf diese Art und Weise produzierte Farbe übernehmen. Der Farbcode lautet #cfb8a8. Wenn man diesen Farbton auf die gesamte Fläche des Bildes verteilt, sieht es tatsächlich so aus, als hätte man das Bild eines gut befurzten Raumes vor sich.

Lilafurzgeblümt

Lilafurz

Somit ergeben sich zwei Varianten für die Farbgebung Lilafurz.

Lilafurzgeblümt

Die Kombination beider Farben in Variante B hat den Farbcode #c086cf und stellt für mich genau das dar, was ich mir unter der Farbe Lilafurz vorstelle. Übertragen wir das Ganze doch mal auf das zuvor werwendete Bild und ersetzen die dort verwedete Farbe mit der neu ermittelten.

Lilafurzgeblümt

Das nenne ich doch mal einen lilafurzen Furz.

Geblümt

Das letzte Problem hört auf den Namen "Geblümt". Es sollte klar sein, dass man unter "Geblümt" keine Farbe verstehen sollte, sondern das Muster, mit dem "Lilafurz" auf einem Objekt aufgetragen wird, vergleichbar mit "Gestreift" oder "Kariert". Lilafurzgestreift sähe je nach Variante zum Beispiel so aus:

Lilafurzgeblümt

"Geblümt" bedeutet also, dass wir auf ein Blumenmuster zurückgreifen müssen. Ich habe einfach mal eine ganz simple Blumenform aufgezeichnet und auf sie beide ermittelten Lilafurz-Varianten angewandt. Ob man eine solche Blüte nun als geblümtes Muster bezeichnen kann, ist natürlich fragwürdig, letztendlich kann man die ermittelten Farbwerte aber auch auf andere „Geblümt“-Muster anwenden.

Lilafurzgeblümt

Wir haben einmal die Variante A, in der ein lilafarbener Mittelpunkt mit furzfarbenen Blütenblättern und ein furzfarbener Mittelpunkt mit lilafarbenen Blüttenblättern vorkommen. Variante B ist eine Blüte, die vollständig in Lilafurz eingefärbt wurde.

Lilafurzgeblümt

Und damit komme ich zum Ende meiner Analyse. Ich präsentiere: LILAFURZGEBLÜMT (angewendet auf einen Furz).

Lilafurzgeblümt

Es ist natürlich klar, dass Variante A schöner aussieht als B. Sie ist viel farbenfroher. Dennoch halte ich Variante B für die richtigere, da hier tatsächlich die Farbe Lilafurz abgebildet wurde und nicht eine zweifarbige Kombination ihrer Einzelteile. Aber wie immer muss jeder für sich entscheiden, welche Variante für ihn das darstellt, was er unter Lilafurzgeblümt versteht. Ich wollte mit dieser Analyse lediglich zum Nachdenken anregen.
Diese Seite existiert seit dem 28.01.2001.
Sven Himmen